Blog-Logo

Beleglose Kommissionierung – ausgewählte Kommunikationstechnologien

Beleglose Kommissionierung, heutzutage eine Notwendigkeit. Die mit Papierlisten geführte Kommissionierung ist ein überholtes Verfahren. Im Laufe der Zeit wurden verschiedene alternative Formen des Informationsaustauschs zwischen Lagerarbeitern und Lagerverwaltungssystemen (WMS – Warehouse Management System) entwickelt.

Maßnahmen zur Unterstützung der beleglosen Kommissionierung ermöglichen es, die Kommissionierung erheblich zu beschleunigen. Mittels des Verfahrens wird zudem die Zuverlässigkeit erhöht und die Kontrolle und Verwaltung des Lagerbetriebs in Echtzeit gewährt. Also, welche Lösungen verwenden Unternehmen am häufigsten?

Mobile Funkterminals

Mobile Funkterminals mit integriertem Scanner, ermöglichen die online Kommunikation mit einem WMS-System. Der Mitarbeiter erhält auf dem Bildschirm eine Anweisung, in der die Wegstrecke, die Menge und Art des Artikels sowie der genaue Ort angegeben sind. Der Lagerarbeiter bestätigt die Entnahme durch Scannen des Barcodes auf dem Artikel. Mobile Funkterminals im WiFi-Netz unterstützen folglich optimal die beleglose Kommissionierung.

Die wichtigsten Vorteile der Funkterminals:

  • Schneller Informationsaustausch – somit kann bei Bedarf im WMS-System die Reihenfolge der Kommissionieraufträge werden geändert. Diese Änderungen werden dann auf den Terminals sichtbar.
  • Berichterstattung in Echtzeit – Manager haben eine aktuelle Übersicht über die Arbeit und Lagerbestände.
  • Sehr hohe Genauigkeit in der Kommissionierung durch Scannen von Barcodes.

Wesentliche Mängel der Funkterminals:

  • Beanspruchen die Hände und Augen der Mitarbeiter.
  • Wirtschaftliche Belastungen in Bezug auf Anschaffung und Wartung der Geräte.
  • Gefahr der Beschädigung der Terminals z.B. durch unangemessenes Behandeln.

Pick-by-Voice

Bei dieser Methode der beleglosen Kommissionierung erfolgt die Kommunikation zwischen Lagerarbeitern und WMS-System unter Verwendung der Stimme. Das Signal wird, wie bei den Funkterminals, über das Wi-Fi-Netz übertragen. Über Kopfhörer, die mit einem Mikrofon ausgestattet sind, erhalten die Mitarbeiter detaillierte Anweisungen für die durchzuführende Kommissionierung. Anschließend wird die Abwicklung des Vorgangs mit einem Sprachbefehl bestätigt.

Pick-by-Voice-Systeme werden häufig in Vertriebszentren, Kleinteillagern und Produktionslagern eingesetzt. Überall dort wo die Anforderungen an Geschwindigkeit und Fehlerfreiheit der Kommissionierung hoch sind. Diese Methode bewährt sich beispielsweise auch sehr gut in Kühllagern. Da in diesem Bereich Handschuhe notwendig sind, ist der Umgang mit Papierlisten oder Funkterminals extrem erschwert.

Die wichtigsten Vorteile von Pick-by-Voice:

  • Schnelle Kommissionierung und geringes Verwechslungsrisiko
  • Einfache Bedienung
  • Entlastung der Augen und Hände bei der Kommunikation
  • Mehrsprachenfähigkeit und somit auch für ausländische Mitarbeiter einsetzbar

Nachteile von Pick-by-Voice:

  • Erschwerte Kommunikation zwischen den Lagerarbeitern
  • Lagerarbeit wird monotoner, schnellere psychische Ermüdung

Pick-by-Light

Der Mitarbeiter wird direkt über das am Platz angebrachte Display über den Entnahmeplatz und die zu entnehmende Menge informiert. Weiterhin informiert die Anzeige über den aktuellen Bestand amjeweiligen Lagerplatz und über bei der Erfassung der benötigte Menge. Überdies sieht das Pick-by-Light-System die Verwendung von Tasten vor. Die Tasten ermöglichen dem Lagerarbeiter die Entnahme der Ware zu bestätigen oder Fehlmengen zu melden. Für die Versorgung mit Informationen auf den Displays, die Kontrolle der Lampen und die Handhabung der Lagermeldungen ist das IT-System WMS (Warehouse Management System) zuständig.

Die Pick-by-Light-Methode ist vor allem für die beleglose Kommissionierung kleiner Mengen in Lagern mit hoher Rotation und unterschiedlichem Sortiment bestimmt.

Die wichtigsten Vorteile von Pick-by-light:

  • Hohe Geschwindigkeit in der Kommissionierung
  • Geringe Fehlerquote bei der Kommissionierung
  • Einfachheit und kurze Einführungszeit neuer Mitarbeiter. Auch ohne lokale Sprachkenntnisse bedienbar

Nachteile von Pick-by-Light:

  • Zwei Mitarbeiter können nicht gleichzeitig im gleichen Lagerbereich arbeiten
  • Hohe Kosten der Montage von zusätzlichen Displays an weiteren Lagerplätzen

Bei der Auswahl der Methode zur beleglosen Kommissionierung ist zu beachten, dass es keine universellen Lösungsansätzen gibt, die sich in jedem Lager gleich gut bewährt. Ohnehin sollte die Entscheidung auf den Besonderheiten eines jeden Objekts beruhen. Wichtig sind z.B. Objektgröße, Differenzierung des Sortiments, Menge und Gewicht der Artikel während der normalen Kommissionierung. Erst eine eingehende Analyse aller Faktoren und Umstände ermöglicht eine Wahl der optimalen Methode.

Quantum acompa logo
Diesen Artikel weiterempfehlen
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up