Blog-Logo

Yard Management – Das fehlende Glied der Lieferkette

Yard Management - Das fehlende Glied der Lieferkette

Spielt Yard Management bei der Betrachtung der Optimierung ihrer Logistikprozesse eine entsprechende Rolle? Die Unternehmen legen großen Wert auf die Verbesserung der Intralogistik und des Verkehrs. Dank der Verbreitung von Cloud-Lösungen erreicht die WMS-Software (Warehouse Management System) immer mehr Benutzer. Auch die Zahl der Benutzer von Transportmanagementsystemen (TMS – Transport Management System) nimmt kontinuierlich zu. Laut der diesjährigen ABI-Studie wird sich der TMS-Markt in fünf Jahren verdoppeln. Und was ist mit dem Ort, der die Transportwelt mit der Lagerwelt verbindet, also das Umfeld des Betriebes?

Mit der Entwicklung des Unternehmens wird dieser Raum immer mehr überlastet und zusammenhanglos. Dies gilt sowohl für die Produktionsanlagen als auch für die Vertriebszentren. Parkplätze und Wege zwischen Lager und Werkstor sind Bereiche, in denen Zeitpläne und Interessen mehrerer Parteien zusammenstoßen: Lagerbetrieb, Autofahrer, Transport- und Logistikunternehmen. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit und Koordinierung von Maßnahmen äußerst wichtig.
Ineffizientes Parkplatzmanagement führt zu messbaren finanziellen Verlusten und Imageverlusten. Dies kann besonders schwerwiegend sein, wenn die Verträge mit den Transportunternehmen hohe Strafen für die verspätete Warenannahme vorsehen.

Was sind die Folgen eines ineffizienten Yard-Managements?

  • verspätete Warenannahme und Versand
  • kein aktuelles Wissen darüber, wo sich Waren und das Fahrzeug zu einem bestimmten Zeitpunkt befinden
  • keine Kenntnisse über die Kompatibilität des jeweiligen Ladegerätes und des mitgeführten Sattelanhängers
  • Warteschlangen am Einfahrtstor und den Lagerhäusern
  • Verschlechterung der Sicherheit – unzureichende Identifizierung und Kontrolle von Fahrzeugen, die sich auf dem Betriebsgelände befinden, was das Risiko von Fehlern und Diebstahl erhöht

Das Umfeld des Betriebes ist ein Gebiet, das in vielen Unternehmen nach wie vor ein sehr großes Verbesserungspotenzial aufweist. Wenn das Unternehmen Probleme mit der verspäteten Lieferung oder mit Unstimmigkeiten bei der Avisierung und der Betreuung von Besuchen aufweist, kann das Umfeld die Ursache der Probleme sein. Ein Instrument, das den Betrieb und die Bewegung im Umfeld des Betriebes unterstützt, ist ein Yard Management System. Welche Ziele lassen sich erreichen?

Transparenz

Das Yard Management ergänzt die Informationslücke in der Lieferkette, die zwischen der Lagersoftware (WMS – Warehouse Management System) und dem Transportmanagement (TMS – Transport Management System) besteht. Das Yard Management ermöglicht die Überwachung der aktuellen Situation auf dem Parkplatz in Echtzeit.

Reaktionsgeschwindigkeit

Das Unternehmen erhält laufend Informationen über jede Verzögerung und Abweichungen vom Plan, was eine schnelle Reaktion auf Veränderungen erleichtert.

Automatische Planung

Die Möglichkeit der Erstellung von Besuchsvorlagen ermöglicht den Zeitablauf erheblich zu beschleunigen. Das Programm ermöglicht es, viele Faktoren zu berücksichtigen und sorgt dafür, dass der erstellte Plan durchführbar ist.

Entlastung von Engpässen

Das Yard Management trägt den Möglichkeiten und Bedürfnissen des Fahrzeugs bei der Be- und Entladung Rechnung und optimiert ihre Zuordnung, so dass speziell angepasste Tore nicht unnötig blockiert werden.

Elektronischer Dokumentenkreislauf

Yard Managend verhindert die Notwendigkeit Papierdokumentation mit zu führen und Daten manuell zu erheben und zu verarbeiten.

Sicherheit

Durch die elektronische Abwicklung von Besuchen wird der Fußgängerverkehr im Parkplatzbereich erheblich reduziert, wodurch das Unfallrisiko verringert wird. Dank der automatischen Identifizierung kennt der Systembetreiber die genaue Lage und den Ablauf der Visiten aller Fahrzeuge. Durch die Integration des Yard Managements mit Waagen, kann das Gewicht der Fahrzeuge nach der Ein- und vor dem Verlassen des Werksgeländes kontrolliert werden, wodurch Unregelmäßigkeiten, Fehler oder Diebstahl festgestellt werden können.

Zusammenarbeit

Das Yard Management ermöglicht die Synchronisierung des Zeitplans zwischen den Unternehmen, was die Entstehung von Konflikten verhindert.

Niedrigere Kosten

Eine strenge Kontrolle der Logistikvorgänge im Unternehmen sowie eine bessere Kommunikation und Zusammenarbeit mit externen Unternehmen schützt vor Vertragsstrafen. Das Yard Management ermöglicht auch eine Senkung der Personalkosten und eine bessere Ressourcennutzung.

Das Yard Management stellt eine Brücke zwischen Lagersoftware (WMS) und Transportmanagement (TMS) dar. Ihre Umsetzung sollten vor allem Unternehmen mit hohem Verkehrsaufkommen in Betracht ziehen, die mit vielen Speditions- und Transportunternehmen zusammenarbeiten.

Quantum acompa logo
Diesen Artikel weiterempfehlen
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.